Vor wenigen Tagen hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Förderungen aus dem sogenannten Denkmalschutz-Sonderprogramm VIII bewilligt. Aus diesen Mitteln kann der Kapellenbau am Wendelinushof St. Wendel mit 125.000 Euro gefördert werden. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbands St. Wendel Alexander Zeyer, MdL:

“Dank der 125.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm steht der Umsetzung der Kapellensanierung am Wendelinushof St. Wendel nun nichts mehr im Wege. Hierfür darf ich unserer Bundestagsabgeordneten, Nadine Schön, recht herzlich danken. Sie hat in Berlin mit großem Erfolg für diese Maßnahme gekämpft. Mein Dank gilt auch dem Bürgermeister der Stadt St. Wendel, Peter Klär, der sich bei der Abgeordneten Nadine Schön für dieses Vorhaben eingesetzt hat.”

Auch die CDU-Vorsitzende des Ortsverbandes St. Wendel Ruth Meyer, MdL, freut sich über den Zuschuss:

„Der Wendelinushof – vielen noch als „Paterhof” geläufiger – ist ein traditionsreicher Ort in unserer Stadt. Dort auch einen Ort der Einkehr zu haben, ergänzt die Einrichtungen am Hof perfekt. Ich danke allen, die diesen Zuschuss ermöglicht haben und die denkmalgerechte Errichtung umsetzen.”