Erfolgreicher Weg für St. Wendel wird mit neuem Team fortgesetzt

Am Samstag (09. Oktober 2021) traf der der CDU-Kreisverband St. Wendel in der Bliestalhalle in Oberthal neben der Wahl eines neuen Kreisvorstands auch Kandidaten für die Landtagswahl im März 2022 nominiert.

Bei der Kreisvertreterversammlung am Donnerstag (14. Oktober) wird gemeinsam mit den Delegierten aus Neunkirchen und Saarpfalz dann die gemeinsame Wahlkreisliste für die Landtagswahl aufgestellt.

Die Kandidaten aus dem Kreisverband St. Wendel sind Hermann Scharf aus Oberthal, Tanja Pavel aus St. Wendel, Jonas Reiter aus Primstal und Sebastian Schorr aus Urweiler. Sie werden im Folgenden kurz vorgestellt:

Hermann Scharf (60) ist seit 2001 Mitglied im Landtag des Saarlandes. Zuvor war Abgeordneter im Deutschen Bundestag. Durch sein herausragendes soziales Engagement hat der Kaufmann im Groß- und Außenhandel im Laufe der Jahre ein herausragendes sozialpolitisches Netzwerk im Saarland aufgebaut. Sein enger Austausch mit Verbänden und Ehrenamtlern vor Ort machen ihn zum Spitzenmann im Sozialbereich.

Tanja Pavel (49) aus St. Wendel ist gelernte Industriefachwirtin. Seit Mai arbeitet sie bei Globus in der Unternehmensentwicklung und verantwortet dort das Projektmanagement. Zuvor war sie viele Jahre im Bereich Digitalisierung und IT in der Energiewirtschaft bei VSE AG tätig. Auch zuhause managt sie als Organisationstalent einen Patchwork-Haushalt mit vier Kindern. Als empathische IT-Versierte kann sie mit ihren Erfahrungen aus der Privatwirtschaft auch den Landtag mit modernen Ideen bereichern.

Jonas Reiter (25) stammt aus Primstal, wo er seit 2019 auch als stellvertretender Ortsvorsteher Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort übernimmt. In diesem Jahr hat er seinen Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes abgeschlossen.
Als Kreisvorsitzender der Jungen Union sind ihm vor allem die Belange der jungen Menschen ein wichtiges Anliegen. Er will Antworten auf die Fragen liefern, wie die saarländische Polizei noch attraktiver für junge Menschen werden kann, wie moderne Ausbildung und modernes Studium aussehen sollen oder wie Verwaltung digitaler werden kann.

Sebastian Schorr (31) aus Urweiler ist Politikwissenschaftler und arbeitet seit 2014 im saarländischen Innenministerium, wo er das Ministerbüro von Klaus Bouillon und das Referat für Förderung kommunaler Investitionen leitet. Seit 2019 ist er stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Stadtrat von St. Wendel. Seine Kernthemen sind kommunale Angelegenheiten, die Innere Sicherheit und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Familien.

Weitere Nominierte auf den Plätzen fünf bis 13:
Christopher Salm (Sotzweiler)
Julia Storr (Nonnweiler)
Dennis Meisberger (Oberthal)
Tanja Schirra (Namborn)
Michael Dietz (Nohfelden)
Alexander Becker (Freisen)
Andrea Scholl (Überroth)
Frank Weirich (Marpingen)
Sophie Holderbaum (Hasborn)